Galeria Kaufhof schließt weitere Standorte: Diese Filialen stehen vor dem Aus

Deutsche Presse-Agentur (dpa)

19.04.2022, 06:15 | von Redaktion CHIP/DPA

Erstellt mit Agenturmaterial

Galeria Kaufhof schließt in Deutschland weitere Standorte

Galeria Kaufhof hat die Schließung weiterer Standorte in Deutschland bekanntgegeben. Welche Filialen davon betroffen sind und was die Beweggründe des Konzerns sind, fassen wir hier zusammen.

Der Handelskonzern Galeria Karstadt Kaufhof zieht sich aus Halle zurück. «Während wir im letzten Jahr drei Filialen komplett umgebaut haben, (…) in diesem Jahr noch weitere große Projekte anstehen, müssen wir die Filiale schließen», schrieb eine Sprecherin des Konzerns am Freitag.

Man sei in Abstimmung mit dem Sozialpartner hinsichtlich der Möglichkeiten für die Mitarbeiter. Laut Medienberichten soll ab Anfang 2023 in beiden Häusern am Marktplatz Schluss sein. Zuvor hatte die «Mitteldeutsche Zeitung» berichtet.

Schließungen bei Galeria Kaufhof: Händler in finanzieller Schieflage

Galeria Kaufhof wird einige seiner Filialen schließen.Galeria Kaufhof wird einige seiner Filialen schließen.
Galeria Kaufhof wird einige seiner Filialen schließen.

Imago Images

Der Handelsriese gilt als finanziell angeschlagen. Dem Konzern wurden erst kürzlich Staatshilfen in dreistelliger Millionenhöhe gewährt. Es ist bereits das zweite Mal, dass das durch die Fusion der Traditionsunternehmen Karstadt und Kaufhof entstandene Unternehmen in der Pandemie auf Staatshilfe zurückgreifen muss.

Schon Anfang 2021 hatte der Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) dem Warenhauskonzern mit einem Darlehen in Höhe von 460 Millionen Euro unter die Arme gegriffen.

Andere Leser interessiert auch:

#contentad-top-adsense-1 { margin: 0; }

Add a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .