LinkedIn-Profil löschen: So schnell geht es

Genau wie Xing zählt LinkedIn zu den wichtigsten Social-Media-Plattformen für Karriere, Unternehmen und Personal Branding. Arbeitnehmer ohne eigene Bewerbungswebsite nutzen ein LinkedIn-Profil als digitale Visitenkarte, präsentieren Fachwissen und Qualifikationen und machen potenzielle Arbeitgeber auf sich aufmerksam. Unternehmen wiederum können sich über LinkedIn als Arbeitgebermarke etablieren und ein Netzwerk aus potenziellen Talenten und Partnern aufbauen.

Wer eine andere Karriereseite nutzen will oder aufgrund einer Umfirmierung bzw. Umorientierung ein neues LinkedIn-Profil benötigt, sollte das alte LinkedIn-Profil löschen. Glückerweise macht es LinkedIn seinen Usern leicht und ermöglicht eine Kündigung in wenigen Schritten. Zu beachten ist, dass Ihr Profil noch 20 Tage gespeichert bleibt und in diesem Zeitraum durch eine Anmeldung reaktiviert werden kann. Möchten Sie es endgültig löschen, melden Sie sich nach der Kündigung nicht erneut in Ihrem Profil an. Dadurch gehen auch alle Ihre Kontakte, Nachrichten und Daten zu Onlinekursen verloren.

Updated: 19. Januar 2022 — 08:41

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .