O2 knackt Rekorde bei Datenverbrauch und Telefonie

o2 knackt rekorde bei datenverbrauch und telefonie - O2 knackt Rekorde bei Datenverbrauch und Telefonie

Kurz vor dem Jahresende meldet der Mobilfunknetzbetreiber Telefónica Deutschland für das O2-Mobilfunknetz (Handytarife von O2) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt.
Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei,
dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen;
der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung.
Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
neue Rekorde bei der Datennutzung sowie der Telefonie. Das Münchener Unternehmen teilte am Montag mit, dass von Anfang Januar bis Anfang Dezember 2021 erstmals ein Datenverbrauch von mehr als 2 Milliarden Gigabyte pro Jahr gemessen worden sei. Die rund 45 Millionen Kunden hätten in diesem Jahr mehr mobile Daten unterwegs genutzt als je zuvor, etwa für Musik- und Videostreaming. Ein Treiber dafür sei der 5G-Netzausbau gewesen, beliebt war insbesondere die mobile Übertragung von Fußballspielen.

Telefonie legt in Corona-Zeiten zu

Auch bei den Telefonie-Stunden sei im gleichen Zeitraum die Marke von zwei Milliarden geknackt worden. Aufgrund der Corona-Pandemie hätten Kunden in den vergangenen Monaten viel miteinander telefoniert. Zudem dauert ein durchschnittliches Telefonat in diesem Jahr rund 3 Minuten, 2019 waren es 2:30 Minuten gewesen.

O2 baut 5G nun auch in der Fläche aus

Bundesweit funken rund 3.900 5G-Antennten auf der 3,6 GHz-Frequenz im O2-Netz. Davon profitieren etwa Kunden in Städten wie Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Essen, Köln, Stuttgart, Mainz, Frankfurt, Wiesbaden, Hannover und Leipzig.
O2 starte nun auch den 5G-Ausbau in der Fläche. Die ersten rund 2.000 5G-Antennen auf den Frequenzen 700 MHz und 1.800 Mhz seien livegeschaltet.

Bei 1.800 MHz nutzt O2 Dynamic Spectrum Sharing, dabei werden 4G und 5G miteinander kombiniert. Bis Jahresende will O2 rund 30 Prozent sowie bis Ende 2022 die Hälfte der deutschen Bevölkerung mit 5G versorgen.

Handytarife von O2 Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt.
Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei,
dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen;
der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung.
Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Updated: 13. Dezember 2021 — 12:23

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .