Steam Familysharing: So teilen Sie Ihre Bibliothek bei Steam

Es gibt allerdings ein paar Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie bei Steam Ihre Bibliothek teilen. Da es nicht möglich ist, nur einige Spiele zu teilen und andere auszuschließen, wird Ihre gesamte Bibliothek für autorisierte Personen zugänglich. Die Anzahl dieser Accounts ist auf maximal fünf limitiert und Ihre Steam-Familienbibliothek kann auf höchstens zehn verschiedenen Computern genutzt werden. Wenn Sie Ihre Steam-Bibliothek teilen, heißt das außerdem nicht, dass Sie und Ihre Freunde oder Familienmitglieder gleichzeitig spielen können. Nur jeweils ein Nutzer kann auf die Bibliothek zugreifen, als Haupt-Account haben Sie allerdings immer Zugang.

Möchten Sie daher spielen, wird die andere Person zunächst vorgewarnt und deren Spiel dann nach kurzer Zeit unterbrochen. Sofern der aktuelle Spielstand bis dahin nicht gespeichert wurde, gehen die Fortschritte verloren. Regionsbeschränkte Inhalte können nicht über die entsprechende Region hinaus geteilt werden. Die autorisierten Accounts unterliegen im Zweifel also den BeschränkungenIhrer Region als Haupt-Account. Sollte ein von Ihnen freigegebener Account beim Betrügen erwischt werden, kann dies im schlimmsten Fall auch Auswirkungen auf Ihren Zugang haben. Überdies können u. a. Spiele, die ein Abonnement von Drittanbietern benötigen oder kostenlos sind, nicht über Steam Familysharing geteilt werden.

Updated: 25. März 2022 — 14:11

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .