Telekom erhöht Tempo beim Ausbau von Glasfaser und 5G

telekom erhoeht tempo beim ausbau von glasfaser und 5g - Telekom erhöht Tempo beim Ausbau von Glasfaser und 5G

Die Deutsche Telekom (Angebote der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt.
Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei,
dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen;
der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung.
Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
hat am Dienstag eine Bilanz ihres Netzausbaus für das Jahr 2021 gezogen. Demnach erfolge der Glasfaserausbau sowie der 5G-Ausbau nach Angaben des Bonner Konzerns In Rekordtempo. In diesem Jahr seien 1,2 Millionen FTTH-Anschlüsse ausgebaut worden, das sei eine Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr. Das 5G-Netz der Telekom komme auf eine Bevölkerungsabdeckung von 90 Prozent, bundesweit funken über 63.000 5G-Antennen.

Telekom plant jährlich zwei Millionen neue FTTH-Anschlüsse ab 2022

2022 will die Telekom das Tempo beim Glasfaserausbau weiter steigern. Geplant seien im kommenden Jahr zwei Millionen neue FTTH-Anschlüsse. Bis 2024 will die Telekom insgesamt zehn Millionen Haushalte an ihr Glasfasernetz anbinden. Ab 2024 sehen die Planungen pro Jahr durchschnittlich 2,5 Millionen weitere FTTH-Anschlüsse vor. In diesem Jahr habe die Telekom bundesweit mehr als 70.000 Kilometer Glasfaser verlegt, das Glasfasernetz der Telekom komme auf eine Länge von mehr als 650.000 Kilometer. Die Telekom setze dabei auf Open Access: Wettbewerbern der Telekom stehen die Netze zur Nutzung offen.

«Im Ausbau legen wir wie angekündigt einen Schwerpunkt auf den ländlichen Raum. Bis 2030 wollen wir in Kommunen mit weniger als 20.000 Einwohnern acht Millionen Glasfaser-Anschlüsse bauen. Zusätzlich wird unser Joint Venture GlasfaserPlus vier Millionen Haushalten auf dem Land einen Glasfaser-Anschluss ermöglichen», sagt Telekom Deutschland-Chef Srini Gopalan. «Bis 2030 soll jeder Haushalt und jedes Unternehmen in Deutschland einen Glasfaser-Anschluss bekommen. Einen Großteil davon werden wir bauen. Aber auch unsere Wettbewerber sind gefragt», so Gopalan weiter.

Telekom rüstet mehr Standorte für 5G Standalone auf

Auch beim 5G-Netz der Telekom soll es weiter vorangehen. Bis Ende 2025 will die Telekom mit 5G 90 Prozent der Fläche in Deutschland abdecken. Mehr als 3.500 5G-Antennen im 3,6 Gigahertz-Band an fast 1.200 Standorten seien technisch für 5G Standalone, also ohne Rückgriff auf 4G, aufgerüstet worden. 5G ist auf dem schnellen 3,6 GHz-Band in mehr als 140 Städten verfügbar. Von den insgesamt 63.000 5G-Antennen seien in diesem Jahr 6.000 neu hinzugekommen. Im kommenden Jahr will die Telekom 5G Standalone auf weiteren Frequenzbändern ausrollen.

Angebote der Telekom Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt.
Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei,
dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen;
der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung.
Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.

Updated: 14. Dezember 2021 — 11:08

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .