Vorsicht vor CCleaner: Aufräum-Tool löscht ungefragt Programme

Vorsicht vor CCleaner: Eine unglückliche Verkettung verschiedener Umstände kann dazu führen, dass beim Entfernenmit dem Aufräum-Tool auch andere Programme gelöscht werden.

Beim Entfernen von CCleaner kann es vorkommen, dass das Tool nicht nur sich selbst entsorgt, sondern auch andere Programme löscht. Seit rund einer Woche erfährt das Thema erhöhte Aufmerksamkeit, nachdem es ein Reddit-Nutzer öffentlich gemacht hat. Auch im Support-Forum von CCleaner gibt es einen entsprechenden Eintrag, der dort aber schon am 3. März gepostet wurde.

Kostenloser Download: CCleaner

Das geschilderte Problem

Beim Entfernen von CCleaner können unerwünschte Nebenwirkungen auftreten.

Bild: CHIP

Das Problem tritt auf, wenn Nutzer den CCleaner deinstallieren. Das klappt über die Bordmittel von Windows. Dort sollte man spätestens dann stutzig werden, wenn das angezeigte Infofenster mit kruden Einträgen überläuft.

Statt nur den CCleaner zu entfernen, werden von der Automatik alle oder zumindest einige installierte Programme auf dem System entfernt, so die Fehlerbeschreibungen. Bei den Nutzern sind zum Beispiel Steam-Games oder Musik-Apps verschwunden.

Die Ursache für die Löschaktion

Ein geänderter Installationsordner ist die Ursache für den Bug.

Bild: CHIP

Auf Nachfrage von CHIP erklärte Avast, dass das Problem nur sehr wenige Nutzer betrifft. Diese Nutzer haben den entscheidenden Fehler schon bei der Installation begangen. Über die Experteninstallation lässt sich der Ordner, in den CCleaner installiert wird, anpassen. Auf Windows ist der Standardordner «C:\Program Files\CCleaner».

Wer jetzt einen anderen Ordner auswählt, etwa «D:\Meine Programme\», weil er dort alle Programminstallationen bündelt, muss genau hinsehen. Der Installer fügt den Ordner «CCleaner» dann nicht mehr explizit an. Das ist aber wichtig, weil beim Entfernen der komplette Ordner, in den CCleaner installiert wurde, gelöscht wird. Im Beispiel wäre das der komplette Inhalt von «D:\Meine Programme\».

Ist dort noch andere Software installiert, putzt CCleaner diese auch gleich weg. Wir haben das bei einem kleinen Test nachgestellt und es gibt sogar noch eine kleine Einschränkung. Liegen andere installierte Programme im gleichen Ordner, werden Sie nicht entfernt, wenn sie ihrerseits einen eigenen Installationsordner verwenden, etwa «D:\Meine Programme\Everything». Nur wenn andere Programme auch direkt in «D:\Meine Programme\» installiert werden, löscht CCleaner diese auch mit.

Was Sie dagegen tun können

Achten Sie darauf, dass bei der Installation der Ordner «CCleaner» angelegt wird.

Bild: CHIP

Wer bei der Installation von CCleaner den Ordner nicht anpasst, ist von dem Problem nicht betroffen. Wenn Sie wirklich den Installationsordner ändern möchten, achten Sie darauf, dass «CCleaner» am Ende des Pfades steht. Nur dann landet CCleaner in einem eigenen Ordner und entfernt nur diesen bei der Deinstallation.

Liegt CCleaner in einem Ordner mit anderen installierten Programmen, sollten Sie das Programm momentan nicht deinstallieren, sonst riskieren Sie, dass auch die anderen dort hinterlegten Programme entfernt werden. Avast arbeitet bereits an einem Fix, der ist aber in der aktuellen Version noch nicht enthalten.

Andere Programme machen das nämlich etwas cleverer: Wählen Nutzer bei der Installation einen anderen Ordner aus, wird automatisch ein Ordner mit dem Programmnamen angehängt. Dieses kleine Detail fehlt bei CCleaner und ist mitverantwortlich für den Schlamassel.

Kostenloser Download: CCleaner

#contentad-top-adsense-1 { margin: 0; }

Updated: 18. April 2022 — 13:03

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .