Online Geld Verdienen

Während Jeff Bezos einen Shitstorm auslöst, geht Amazon neue Deals mit Snap und Meta ein

Das jüngste Fotoshooting der Vogue mit Amazon-Gründer Jeff Bezos und seiner Verlobten Lauren Sánchez stößt auf einen heftigen Shitstorm. Zeitgleich geht der Versandriese Amazon neue Kooperationen im Social-Selling-Bereich ein.

Die Zeitschrift Vogue erntet für die Entscheidung, den Amazon-Gründer zu featuren, heftige Kritik. Insbesondere wird bemängelt, dass die Vogue einen Milliardär idealisiert, der für die Ausbeutung seiner unterbezahlten Angestellten bekannt sei. Die Bildsprache des Shootings steht ebenfalls im Fokus der Kritik, die von der Community als unnatürlich empfunden wird.

Social Selling bei Meta und Snapchat

Amazon intensiviert seine Bemühungen im Bereich Social Shopping und ist Kooperationen mit den Social-Media-Plattformen Snapchat und Meta (Facebook und Instagram) eingegangen. Bilder posten, Stories von Freund:innen ansehen und Produkte über die Anzeigen kaufen, ohne vorher die App zu wechseln – das soll durch Amazons neue Partner:innenschaften möglich sein.

Kürzlich verkündete der Versandriese seine Kooperation mit Meta. Nutzer:innen von Instagram und Facebook sollen dadurch Amazon-Produkte direkt über Anzeigen erwerben können, ohne die App verlassen zu müssen.

Sylvia Varnham O’Regan und Theo Wayt vom Nachrichtenmagazin The Information berichteten kürzlich über die Kooperation zwischen Amazon und Snap. Amazon kann seine Produkte jetzt auch über Anzeigen auf Snapchat zu verkaufen. Nutzer:innen können ihre Amazon-Käufe direkt in der App abwickeln, ohne die Anwendung wechseln zu müssen.

Die Auswirkungen der Social-Shopping-Kooperationen lassen alle Stakeholder profitieren. Für die Social-Media-Plattformen entstehen mehr Werbeeinnahmen durch Amazon und sie erhalten darüber hinaus detaillierte Daten über das Kaufverhalten ihrer Nutzer:innen. Diese Daten ermöglichen es anderen Werbetreibenden auf der Plattform, noch zielgenauere Werbung zu schalten.

Für Amazon liegen die Vorteile vor allem in der Sichtbarkeit der eigenen Produkte. Durch die Integration in die Social-Media-Plattformen kann der E-Commerce-Gigant außerdem durch die umfassenden Nutzer:innendaten der Plattformen profitieren. Insgesamt verdeutlichen diese Partner:innenschaften Amazons klare Strategie, verstärkt auf Social Shopping zu setzen.


Auch die Social-Media-App TikTok setzt auf Social Selling. Im September 2023 wurde TikTok Shop integriert, um E-Commerce-Einnahmen zu generieren.

TikTok Shop umfassend ausgerollt –

zunächst in den USA

© Yender Gonzalez – Unsplash (Änderungen wurden vorgenommen via Canva)
Exit mobile version