WordPress-Blog erstellen – in wenigen Schritten zum Erfolg

wordpress blog erstellen in wenigen schritten zum erfolg - WordPress-Blog erstellen – in wenigen Schritten zum Erfolg

Die Beiträge (Posts) habe als wichtiges Element eine Überschrift. Sie soll neugierig machen und zum Lesen anregen. Überschriften sind zudem ein wichtiges SEO-Kriterium. Jeder Beitrag sollte mit einem eigenen Title-Tag ergänzt werden – bereitgestellt von einem SEO-Plugin. Der Text hat gute Chancen auf zahlreiche Leser, wenn er kurz und knackig das Wesentliche erfasst. Eine gute Gliederung mit Zwischenüberschriften erleichtert das Lesen. Und es sollten immer wieder bestimmte, themenrelevante Keywords benutzt werden.

Geschichten bestehen nicht nur aus Text, sondern ebenso aus Bildern. Rechnen Sie Fotos vor dem Hochladen herunter, denn die maximale Dateigröße für Uploads ist begrenzt. Mit 1.920 Pixeln an der langen Bildseite ist man immer auf der sicheren Seite. Beim Einpflegen der Bilder in die WordPress-Mediathek werden der „Alternative Text“ und der „Titel“ in den Anhang-Details eines Bildes gern vergessen. Beide Tags sind für das Bilder-SEO wichtig. Und Vorsicht: Bei sorglosem Umgang mit dem Urheberrecht drohen ganz schnell Abmahnungen, die ins Geld gehen können. Mit einer sauberen Quellenangabe oder eignen Fotos ist man auf der sicheren Seite.

Ein einmal eingerichteter WordPress-Blog lebt von der Interaktion mit den Usern. Kommentarebeleben den Blog, bergen jedoch auch Gefahren, indem sie Kommentar-Spam anlocken. Hier gilt es, sich per geeignetem Plugin gut zu schützen. In der Datenschutzerklärung muss ein Hinweis zur Kommentarmöglichkeit aufgenommen werden. Zudem ist ein Datenschutz-Hinweis auf der Kommentarseite zweckmäßig, ähnlich wie beim Kontaktformular. Wenn der WordPress-Blog am Anfang steht, sollten Kommentare von Hand freigegeben werden, um zu erkennen, wie sich das Publikum verhält.

Updated: 8. Oktober 2021 — 15:01

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .