Die beste Foto-Cloud finden: Cloud-Speicher für Fotos im Vergleich

Wer einen kostenlosen Cloud-Speicher für Fotos mit besonders großem Speichervolumen sucht, hält sich an Google Drive mit 15 GB oder Mega mit 20 GB. In Google Drive sind zudem weitere Google-Dienste wie Google Fotos, Google Docs, Google Tabellen oder Google Präsentationen integriert. Mega wiederum bietet eine zuverlässige Zero-Knowledge-Verschlüsselung für hinterlegte Cloud-Fotos.

Wer Wert auf deutsche Serverstandorte und europäischen Datenschutz legt, hält sich an den relativ neuen deutschen Cloud-Anbieter Filen mit 10 GB kostenlosem Speicher inklusive einer Galerie-Funktion und Freigabe-Links. Teamfunktionen sind bei Filen jedoch eher begrenzt bzw. nicht vorhanden.

Zu den Klassikern zählt zweifellos Dropbox, der als Cloud-Anbieter weit verbreitet und bekannt ist. Der Nachteil ist, dass Dropbox im kostenlosen Plan nur 2 GB Speicher bietet und somit eher im kostenpflichtigen Tarif seine Vorteile für das Speichern, Teilen und Bearbeiten von Fotos ausspielt. Icedrive hat mit 10 GB zwar mehr Speicher, jedoch ebenfalls eher beschränkte Team-Funktionen zu bieten.

Updated: 3. Januar 2023 — 16:03

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .